Freitag, 14. Juli 2017

1Password: Nächste Version bleibt ohne Cloud-Zwang

1Password: Nächste Version bleibt ohne Cloud-Zwang

14.07.2017 14:25 Uhr Ben Schwan

1Password-Einstellungsdialog auf dem Mac – hier mit Cloud.

(Bild: Hersteller)

Nach viel Kritik an dem neuen Abodienst des Passwortmanagers hat Hersteller Agile Bits mitgeteilt, dass auch die nächste Hauptversion lokale Passworttresore zulassen wird.

Der 1Password-Hersteller Agile Bits hat mit einem umfangreichen Blogbeitrag inklusive Kommentaren zahlreicher Mitarbeiter auf die Kritik am Versuch des Unternehmens reagiert, möglichst viele Nutzer zur Verwendung seines Cloud-Angebots zu bewegen. In dem Beitrag heißt es, man "liebe" 1Password und seine Kunden. Man glaube, dass die 1Password-Mitgliedschaft die beste Lösung sei – "und das schreien wir auch von den Berggipfeln". Allerdings werde man die Möglichkeit, Passworttresore auch lokal und nicht auf den Cloud-Servern der Firma zu speichern, weiterhin anbieten.

1Password 7 in Arbeit

Das gilt laut dem Posting auch für die kommende Version 7 von 1Password für den Mac, an der die Firma momentan arbeitet. Zur iOS- und Windows-Version gab es keine Angaben. Zudem teilte das Unternehmen mit, dass man den Passwortmanager in der Vorversion 6 auch noch als Standalone-Angebot und nicht nur im Abo verkaufe – wenn auch versteckt.

Im Setup-Bildschirm müsse man dazu den Knopf "weitere Optionen" ("more options") betätigen. Alternativ gibt es aber auch diesen verwaisten Link – oder man kann sich an sales@agilebits.com wenden, wo der Kauf gegebenenfalls per E-Mail abzuwickeln ist. Die Mac-Version von 1Password kostet als Einmalzahlung auf der Website 65 US-Dollar. Im Abo will Agile Bits 3 Dollar im Monat bei jährlicher Zahlung haben, Familien sind mit 5 Dollar dabei.

Cloud, Cloud, Cloud

Es ist allerdings möglich, dass der lokal gespeicherte Passworttresor zukünftig wegfällt. In dem Posting schreibt Agile Bits, man wisse, dass "nicht jeder" bereit sei, den Sprung zu wagen. Deshalb werde man weiterhin "das Managen eigener Passworttresore" unterstützen. Das gelte für 1Password 6 "und sogar 1Password 7".

Dennoch will die Firma nicht davon lassen, Nutzer zur Verwendung seines Cloud-Speichers für Passwörter zu überzeugen. "1Password-Mitgliedschaften sind in der Tat toll und die beste Art, 1Password zu nutzen", schreibt Firmenmitbegründer Dave Teare. Aus diesem Grund werde er auch nicht damit aufhören, die Nutzer "bei jeder Gelegenheit in diese Richtung zu stupsen". (bsc)



from heise online News http://ift.tt/2uZjtW8
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen