Mittwoch, 12. Juli 2017

Das definitive Aus für Windows Phone?

Das Gerücht lag schon länger in der Luft: Seit knapp zwei Jahren investiert Microsoft anscheinend nicht mehr aktiv in Windows Phone. Das war auch an der letzten Build-Entwicklerkonferenz von keinem geringeren als dem Windows-Chef persönlich herauszuhören. Erst vor kurzen spekulierten die Microsoft-Insider Mary Jo Foley und Paul Thurrott aufgrund ihren Quellen über einen vollständigen Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft. Nun hat Microsoft zumindest ein offizielles Ablaufdatum von Windows Phone 8.1. Auf der der Support-Seite beziffern die Redmonder Windows Phone 8.1 mit einem End-of-Life-Datum: dem 11. Juli 2017.

Hat Microsoft Windows Phone gerade den letzten Sargnal eingeschlagen? Hat Microsoft Windows Phone gerade den letzten Sargnal eingeschlagen? Zoom© Microsoft

Für diese Betriebssystemversion wird es nun definitiv keine Sicherheitsupdates oder «technische Inhaltsaktualisierungen» mehr geben. Damit fegt der Microsoft-Konzern gleichzeitig die Mehrheit aller mobiler Windows-Geräte vom Tisch, die ohnehin kein Update mehr auf das Creators Update erhalten. Nur gerade 11 Geräte werden von dieser Aktualisierung profitieren, darunter etwa das Lumia 950, das Lumia 650 und das HP Elite X3.

Die Zukunft von Windows Phone?

Windows Phone 8.1 wurde ab 2015 von Windows 10 Mobile abgelöst. Angekündigt hatte Microsoft Windows Phone 8.1 im April 2014 und im selben Jahr schrittweise verteilt. Noch dürfte aber das Ende von Ende des mobilen Windows-Betriebssystems nicht besiegelt sein. So hat Satya Nadella selber schon in einem Podcast-Interview betont, dass Microsoft wieder Telefone schmieden werde und sprach dabei auch die Continuum-Funktion an, mit der man das Smartphone oder Tablet in eine Desktop-Umgebung verwandelt. Zudem sind voraussichtlich noch in diesem Jahr erste Geräte mit mobilen ARM-Qualcomm-Chipsets geplant, auf denen ein ganzes PC-Windows emuliert werden könnte. 



from PCtipp News http://ift.tt/2tdxXQl
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen