Samstag, 15. Juli 2017

Merkwürdige Signale von Ross 128 - Kontakt?

Merkwürdige Signale von Ross 128 - Kontakt?

15.07.2017 16:53 Uhr Bernd Behr

PHL @ UPR Arecibo/Aladin Sky Atlas

Astronomen am Radioteleskop von Arecibo wollen am Sonntag die seltsamen Signale vom roten Zwergstern Ross 128 untersuchen.

Am morgigen Sonntag wollen die Astronomen am Radioteleskop von Arecibo erneut den Zwergstern Ross 128 untersuchen. Sie erhoffen sich wieder solche Signale von diesem Roten Zwerg zu empfangen, wie sie sie im Mai eher zufällig erhielten. Diesmal sollen die Daten Aufschluss über den Ursprung der Signale geben.

Bei der Untersuchung der Sterne Gliese 436, Ross 128, Wolf 359 und anderen, während der die Forscher Informationen über Strahlung und magnetische Felder sowie zu möglichen Objekten wie Planeten sammelten, wurden Signale aufgezeichnet, die die Astronomen erst Wochen später in den Daten entdeckten. Es handelte sich um stark streuende, breitbandige, quasiperiodische und nicht polarisierte Impuse, deren Herkunft bislang unklar ist.

Die Wissenschaftler um Professor Abel Méndez haben drei Haupttheorien: Es könnte sich um eine Art Sonneneruptionen handeln oder um Emissionen von anderen in der Beobachtungsebene liegenden Objekten. Außerdem käme ein die Beobachtungsebene kreuzender Erdsatellit in Frage, wobei allerdings bisher noch kein Satellit solche Art Impulse aussandte.

Von anderen Observatorien ist keine Hilfe zu erwarten, denn für diese sind die Signale zu schwach. Und das größte Radioteleskop der Welt, das "Five hundred meter Aperture Spherical Telescope" (FAST), wird gerade kalibriert.

Der Rote Zwergstern Ross 128 ist etwa 10,9 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt. Er liegt nahe der Ekliptik, in der Nähe des Sternbilds Jungfrau. Laut Wikipedia gehört Ross 128 zu den Sternen mit Strahlungsausbrüchen, was den ersten Erklärungsansatz der Arecibo-Wissenschaftler am wahrscheinlichsten macht. Jedenfalls steht die Möglichkeit, dass Außerirdische die Signale verursachten, ganz am Ende ihrer Liste von möglichen Erklärungen. (bb)



from heise online News http://ift.tt/2tr8S4n
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen