Freitag, 14. Juli 2017

Outlook-App für iOS und Android mit neuem Design

Outlook-App für iOS und Android mit neuem Design

14.07.2017 13:36 Uhr Daniel Berger

Die überarbeitete Outlook-App für Android und iOS vereinfacht den Wechsel zwischen Accounts und zeigt E-Mail-Unterhaltungen übersichtlicher an. Demnächst soll eine intelligente Suchfunktion kontextbezogene Informationen liefern.

Microsoft hat seiner Outlook-App für iOS und Android ein neues Aussehen verpasst. Die Unterhaltungen sind nun übersichtlicher gestaltet, ebenso die Navigationsleiste. Einzelne Nachrichten sind deutlicher voneinander getrennt, was den Wiedereinstieg in eine Unterhaltung erleichtern soll. Tippt der Nutzer eine Unterhaltung an, öffnet Outlook automatisch die erste ungelesene Mail. Mit der "Quick Reply"-Box ist eine Antwort fix getippt und abgeschickt, wobei der Nutzer den gesamten Gesprächsverlauf immer im Blick behält.

Einfacherer Account-Wechsel

Die Outlook-App verwaltet auf Wunsch mehrere Mail-Accounts, auch welche von Gmail. Die überarbeitete App vereinfacht den Wechsel zwischen den Accounts über die Seitenleiste, in der die Postfächer über große Icons erreichbar sind. Man habe das Menü verschönert, um den Nutzern einen schnellen Zugriff auf Konten, Ordner und Gruppen zu ermöglichen, erklärt das Outlook-Team. In der Seitenleiste führen zudem zwei Buttons zu den Einstellungen und zur Hilfe.

Microsoft
Die umgestaltete Seitenleiste (rechts) soll den Wechsel zwischen mehreren Mail-Accounts vereinfachen. Vergrößern
Bild: Microsoft

Bald: Intelligente Suche

Weil die Suche nach bestimmten Informationen oft unnötig nervt, steuert demnächst das Cloud-Daten-API Microsoft Graph "intelligente Suchfunktionen" bei. In der App soll die Suchfunktion überall erreichbar sein und proaktive und kontextbezogene Informationen liefern. Graph wird etwa über anstehende Reisen informieren oder über Paketlieferungen Auskunft geben. Microsoft kündigte außerdem weitere "spannende Dinge" an. (dbe)



from heise online News http://ift.tt/2sXB5Rb
via IFTTT

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen